25.02.20

DIY: So arrangierst Du getrocknete Blumen

DIY: So arrangierst Du getrocknete Blumen

Nicht gießen und extra lange genießen: Arrangiere getrocknete Blumen zu einem einzigartigen Kunstwerk!

Lange haftete den Trockensträußen etwas Staubiges, Altbackenes an – aber die Zeiten sind zum Glück vorbei! Vielleicht hast Du in den aktuellen Einrichtungsmagazinen oder auf Deinem Instagram-Feed schon einige der kunstvollen Trockensträuße entdeckt und fragst Dich, wie Du selbst so ein langlebiges, pflegeleichtes Kunstwerk erschaffen kannst. Wie erklären Dir Schritt für Schritt, wie's geht!

Kann ich alle Blumen trocknen?

Bevor Du mit dem Arrangieren Deiner Trockenblumen loslegst, brauchst Du natürlich ein paar Blumen zum Trocknen. Dafür sind allerdings nicht alle geeignet. Mit Blumen mit weichen Stielen und viel Feuchtigkeit gelingt das Trocknen nicht so gut; auf Tulpen, Narzissen oder Amaryllis wirst Du in Deinem Trockenstrauß also verzichten müssen. Dafür klappt es mit anderen Blumen umso besser: Diejenigen mit harten und holzigen Stielen geben wunderbare Trockenblumen ab! Du könntest zum Beispiel mit Rosen oder Sonnenblumen starten. Ebenfalls perfekt zum Trocknen geeignet sind Kornblumen, Mohn, Wiesenkerbel und dekorative Grassorten.
image-2-1

So trocknest Du Deine Blumen

Zum Trocknen brauchst Du nur Deine Blumen, etwas Schnur und Geduld.
Los geht's!

Schritt 1

Finde für Deine Blumen ein warmes, trockenes Plätzchen, wo es möglichst dunkel ist, denn Licht bleicht die Farben aus. Wärme und Trockenheit beschleunigen den Trocknungsprozess und verhindern, dass sich Schimmel bildet.

Schritt 2

Binde ein Stück Schnur ans untere Ende der Stiele und hänge Deine Blumen kopfüber auf – ideal wäre es, wenn sie über der Heizung hängen dürften. Häng jede Blume einzeln auf und gib ihr etwas Platz rundrum. Es ist eigentlich wie bei der Wäsche: Wenn Du sie gleichmäßig verteilst und die nassen T-Shirts nicht aneinander kleben, trocknen sie schneller.

Schritt 3

Jetzt kommt der langweilige Teil: Warten. Die Blumen müssen komplett durchtrocknen und das kann ein paar Tage dauern. Wie lange genau, hängt von der Dicke der Stiele, von ihrem Feuchtigkeitsgehalt und vom Klima ab. Dass deine Trockenblumen bereit sind, erkennst Du am Stiel: Drücke ihn etwas, er sollte sich ganz trocken, quasi knusprig anfühlen. Wenn er noch leicht flexibel ist, brauchst Du noch ein bisschen Geduld.

Arrangieren und genießen

Voilà! Jetzt hast Du getrocknete Blumen zum Arrangieren. Du kannst sie zum Bouquet binden und aufhängen oder in einer Vase oder einem anderen schönen Gefäß arrangieren. Trockenblumen sehen überall toll aus, nur in feuchte Räume (zum Beispiel das Badezimmer) solltest Du sie besser nicht stellen, denn sie ziehen Feuchtigkeit an.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit Deinem pflegeleichten Blumenarrangement!

Lees verder