16.01.20

Das sind die Blumen-Trends für 2020

Das sind die Blumen-Trends für 2020

Mit diesen frischen Ideen verwandelst Du Dein Zuhause 2020 in Deinen Lieblingsplatz

Gibt es eigentlich auch bei Blumen Trends? Ja, klar! Hier erfährst Du, was 2020 angesagt ist und gute Laune macht – und wie Du den Trend in Deiner Einrichtung umsetzen kannst.

1. Trockenblumen

Wieso wegwerfen, wenn man auch recyceln kann? Unser Style Director Anton van Duijn erwartet 2020 das Comeback der Trockensträuße: 'Getrocknete Gräser, Getreidesorten und Blumen haben diese klassische, romantische Ausstrahlung. Mit ihnen kannst Du unendlich schöne Arrangements gestalten. Denk an üppige Wildblumensträuße oder ein Herbarium aus gepressten Blumen. Als Trockenblumen eignen sich zum Beispiel Rosen, Gipskraut oder das dekorative Pampasgras.Trockenblumen schaffen bleibende Erinnerungen, wenn Du sie an einen lieben Menschen verschenkst: Sie sind nicht nur wunderschön – sondern auch besonders haltbar!'
dry-flowers-1
dry-flowers-2
dry-flowers-3

2. Die Kunst des Weglassens

Anton: 'Bei dieser Art des Arrangierens liegt der Fokus nicht darauf, den vorhandenen Raum mit Blattwerk zu füllen, sondern mehr Raum zwischen den einzelnen Pflanzen zu schaffen. Die Inspiration für den Trend stammt von der japanischen Tradition des Ikebana, bei der Raum und Asymmetrie zentrale Stilmittel sind. Weniger ist mehr – es geht um Balance und Proportionen statt um Masse. Das Ergebnis sind Arrangements mit authentischer, einzigartiger Ausstrahlung; lebendige Design-Objekte.' Wie setzt du den Trend in Deiner Einrichtung ein? Verteile zum Beispiel verschiedene besondere Blumen auf mehrere kleine Vasen und arrangiere sie zu einer nonchalanten Komposition. Oder füge mehrere Blumen zu einem Strauß zusammen, ohne den leeren Raum mit Blättern und Gräsern zu füllen. Gerade die Zwischenräume erzeugen visuelle Spannung und einen künstlerischen Look.
lijnenspel-2
lijnenspel-3
lijnenspel

3. Horizontale Blumenkunst

Wir alle sind die klassische Bouquet-Form gewöhnt – doch im kommenden Jahr werden wir ein paar überraschende neue Formen sehen. Eines der Vorbilder ist die horizontale Blumenkunst, bei der die Blumen nicht, wie in der Natur, mit der Blüte nach oben gestellt, sondern horizontal arrangiert werden.
Kopie-van-horizontaal-Atelier

4. Statement-Blumen

Groß, größer, am größten! Die Menschen lieben opulente Blüten – deshalb, erklärt Anton, ist eine größere Blüte häufig Ziel neuer Züchtungen: „Ein Strauß voll kleiner Pfingstrosen weicht einem mit wenigen großen Pfingstrosen an langen Stielen. Mit der richtigen Vase ist eine kleine Anzahl großer Blüten ein echtes Interior-Statement.
grotebloemen

5. Unverwechselbare Vasen

Für manche ist die Vase ja nur ein Wasserbehälter – für uns ist sie entscheidend für den Look Deines Bouquets. Anton: „Die Vase ist das Tüpfelchen auf dem i, sie gibt Deinem Bouquet den letzten Schliff. Die Form der Vase und der Durchmesser ihres Halses komplementieren Deinen Strauß, sie formen Dein Arrangement.“ Wir können gar nicht genug betonen, wie wichtig die Vase ist! Deshalb: Setz auch mit Deiner Vase ein Statement und mach Deinen Blumenstrauß zum Kunstwerk!
vases-1
vases-2
vases-3

Welche Blume feiert 2020 ihr Comeback?

Das Reich der Blumen besteht aus unzähligen Sorten und einige Kleinode geraten manchmal in Vergessenheit. Anton findet, dass zum Beispiel der Freesie in den letzten Jahren zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde: 'Die Freesie ist ein wenig von der Bildfläche verschwunden. Früher standen Freesien bei meiner Mutter auf dem Tisch, in einer kleinen Vase, kombiniert mit etwas Grün. In der Natur ist die Freesie einen ganzen Meter hoch – und das macht sie besonders! Gleiches gilt für die Gladiole; eine preiswerte Blume und dabei so wunderschön! Vor allem die Butterfly-Gladiolen, die zweifarbig blühen.'

Du kannst es kaum erwarten, die Trends 2020 in Deinem Zuhause umzusetzen? Klick hier und lass Dich von unseren Designs inspirieren!

Lees verder